18. Dezember 2021

Wunder

Neue Wege 11.21: Wer sagt, was lustig ist?

Redaktion Neue Wege, 18. Oktober 2021
Neue Wege 11.21

Clara Ragaz-Nadig, verheiratet mit Neue Wege-Heftgründer Leonhard Ragaz, wird «feiner Humor» nachgesagt. Etwa von Helen Kremos, ebenfalls langjährige Mitarbeiterin der Zeitschrift. Wer heute aber im digitalen Heftarchiv der Neuen Wege (e-periodica.ch) stöbert, findet wenig Witz und Spass: ernste Themen weit und breit, auf seriöse Art bearbeitet. Dabei hat die Frage «Wer sagt, was lustig ist?» mehr mit Religion, mit Sozialismus und vor allem mit Kritik am Hut, als es auf den ersten Blick scheint.

Spoken-Word-Poetin Fatima Moumouni und Performancekünstler Edwin Ramirez sagen im Neue Wege-Gespräch: Humor hat viel mit Hegemonie zu tun. Sie beide schaffen Räume, in denen jene lachen können, die bisher nicht viel zu lachen hatten. Mit Humor kritisieren sie den Status Quo und zeigen auf, was aus der Perspektive von marginalisierten Menschen gründlich schiefläuft – sei es in der Corona-Pandemie, in politischen Diskursen oder in der Kunstszene selber.

Der Glaube an eine gerechtere Welt ist auch für die Theologin Gisela Matthiae mit Humor verwandt. Für sie sind «Humor und Glaube sind das trotzige, unbeirrte Festhalten an Möglichkeiten». Gerade da, wo es sehr ernst und heilig werde, lohne sich die Frage, wer ein Interesse an diesem Ernst haben könnte. Der Theologe Pierre Bühler fordert ebenfalls den Perspektivwechsel ein: Statt einem «Lächerlichmachen des Niedrigen» lade guter Humor zur Entdeckungslust ein. An einem konkreten Beispiel, der sogenannten Verhüllungsinitiative, hat das die Autorin Sandra Küenzi selber literarisch erprobt: Die Novelle Die Hülle spiegelt die Debatten rund um die Initiative ironisch-literarisch. Die Autorin reflektiert in den Neuen Wegen ihre Erfahrungen rund um Die Hülle und das Genre der Verwechslungskomödie als gesellschaftskritische Gattung.
 
Als ausserordentliche Kolumnistin schreibt die Autorin und LGBT-Aktivistin Anna Rosenwasser in diesem Heft. Humor ist ihr Fachgebiet. Sachkundig erklärt sie Lesenden, warum sie für ihre Pointen gerne Vornamen wie «Roland» verwendet …

Viel Spass!

 

 

Inhalt

«Humor hat viel mit Hegemonie zu tun»
Neue Wege-Gespräch mit Fatima Moumouni und Edwin Ramirez

Humor öffnet neue Wege
Pierre Bühler

Die Hülle – eine Satire mit Burka
Sandra Küenzi

Humor – eine ernste Angelegenheit
Gisela Matthiae

Anstoss: Danke für die Pointe, Roland!
Anna Rosenwasser

Wieso ist Sabotage einer Pipeline Gewalt und nicht ihr Bau?
Christina Yurena Zerr im Gespräch mit Jessica Reznicek

Gefühlsduselei: Spassverderberin!
Geneva Moser

Nadelöhr: Konzernverantwortung ein Jahr später
Matthias Hui

 

 

Bestellung (Einzelheft, 32 Seiten, CHF 10.-):
Administration Neue Wege
Postfach 1074
8048 Zürich
Tel. 044 447 40 46

info@neuewege.ch